Madeira Tipps

Madeira Tipps – Madeira die Insel des ewigen Frühlings

Ein wunderschönes Fleckchen Erde befindet sich zwischen Portugal und Marokko, nämlich das im Atlantik gelegene Madeira.

Gerne bezeichnet man dieses Paradies als Insel, jedoch handelt es sich tatsächlich um den Gipfel eines der höchsten, aber unter Wasser liegenden, Vulkans der Welt.

Die Klippen Madeiras machen das nur zu ersichtlich, denn diese fallen bis zu 4000 Metern in die Tiefe.

Madeira Tipps – Madeira wird auch Insel des ewigen Frühlings genannt.

Die konstant früh-sommerlichen Temperaturen laden Wanderer zum erkunden ein. Doch auch Badenixen kommen hier auf ihre Kosten, und Taucher erschließt sich unter Wasser die längst erloschene Welt der ehemaligen Vulkane.

Erstmals erwähnt wurde dieses Paradies im Atlantik übrigens schon im 6. Jahrhundert, denn phönizische Seeleute liefen gerne den Hafen Madeiras an, wenn sie ihre Reise zu den Kanarischen Inseln begannen.

Madeira Tipps

Legendär ist die Blütenvielfalt der portugiesischen Insel.

Madeira Tipps – Zwei Drittel der Insel ist ein Nationalpark

Die dunkle Vulkanerde begünstigt das Wachstum und bringt ganzjährig Blüten und Pflanzen hervor, die wir sonst nur als Topf- und Zimmerpflanze kennen.

Fast zwei Drittel der Insel nimmt der erst 1982 gegründete Naturpark ein, ein Meer aus Blumen und Pflanzen begrüßt seine Besucher.

Der Rest Madeiras, genauer gesagt der Norden des Eilands, wird von immergrünen Lorbeerwäldern bedeckt.

Doch die Insel hat noch viel mehr zu bieten.

Madeira Tipps – Vom Hochmoor über Wasserfälle bis hin zu Vulkan Schwimmbad

Was sonst nur mit den schottischen Highlands in Verbindung gebracht wird, findet man auch auf Madeira vor. Das Hochmoor von Paul da Serra empfängt seine Besucher zwar unwirtlich durch häufigen Wind und Nebel, und doch sollte ein Besuch hier unbedingt ins Auge gefasst werden.

Der Ausblick ist atemberaubend, tosende Wasserfälle und der Blick aufs Meer über die steilen Klippen sind einmalig. Die Schlucht von Rabacal, eine gewaltige Erschaffung natürlicher Kräfte, ist hier ebenfalls beheimatet.

Einzigartig ist Madeira allemal. Nirgendwo sonst findet man von der Kraft der vulkanischen Aktivität geschaffene Becken, umschlossen von einem Ozean.

Und genau hier, in Porto Moniz, finden Badenixen wonach sie sich so lange gesehnt haben. Eine von der Natur erbaute Schwimmanlage, in ihrer Art die einzige weltweit, lädt zum verweilen ein.

In Jahrtausenden entstanden durch die Lavaablagerungen Becken, die durch die Brandung des Atlantik gefüllt werden.

Diese Pools sind so groß, dass man bequem darin schwimmen kann.

Im Sommer sind diese Lavabecken ein beliebtes Ausflugsziel, sowohl für Einheimische als auch für Touristen.

Madeira Tipps – Mit dem Korbschlitten ins Tal zum Restaurant

Ein weiteres Highlight Madeiras ist die Fahrt von Monte nach Fuchal mit dem carro de cesto, dem Korbschlitten.

Sicher ist diese Art der Fortbewegung ungewöhnlich, und sieht man einmal den steilen Weg von oben, dann kann einem schon ein wenig flau werden.

Und doch ist die Fahrt ein außergewöhnlicher Spaß, für den sich auch das Warten in der Schlange lohnt. Ein Schlitten, der in seiner Art einem großen Korbsessel auf Holzkufen ähnelt, wird von zwei Männern angestoßen und ins Tal gelenkt.

Madeira Tipps - Erholung auf Madeira

Madeira Tipps – Erholung auf Madeira

Und wenn Sie unten in Fuchal angekommen sind, dann genießen Sie ein kühles Glas Wein in einem der herrlichen Restaurants der Stadt.

Kulinarische Köstlichkeiten erwarten Sie in Madeira an jeder Ecke.

Madeira Tipps – Ihr Urlaub wird hier wird nie langweilig, vielmehr bietet Madeira alles, um Sie die schönste Zeit des Jahres genießen zu lassen.

Jetzt einfach anrufen und unverbindlich über Ihren unvergesslichen und erholsamen Madeira Urlaub informieren und beraten lassen.