Madeira Wein

Madeira Wein – Der Wein der es in sich hat

Madeira Wein ist eine weltweit bekannte, mit Weinbrand angereicherte Weinsorte, die traditionell auf der Insel Madeira angebaut wird.

Je nach Sorte liegt der Alkoholgehalt des Madeiras bei 17 bis 22 % Vol.

Geschichte des Madeira Weins

Die Geschichte des Weins ist mit der Geschichte Madeiras eng verbunden.

War es doch der Madeira Wein, der seinerzeit die Insel weltweit bekannt machte.

Bereits im 15. Jahrhundert wurden auf Weisung von Heinrich, dem Seefahrer die ersten Weinreben nach Madeira gebracht.

Madeira Wein

Später bestellten die Jesuitenpriester große Grundbesitze mit Weinfeldern. Sie bauten dann den gesamten Weinhandel auf der Insel auf.

Madeira Wein Anbau – Weinlese in Handarbeit

Auf Madeira gibt es heute etwa 400 ha aktive Rebfläche. Sie verteilt sich in kleineren Parzellen über die Insel und erstreckt sich vornehmlich entlang der Küste.

Da die Weinreben auf stark abfallenden Hängen angebaut werden, ist eine maschinelle Lese kaum möglich.

Bis auf wenige planere Anbauflächen wird die Weinlese daher in traditioneller Handarbeit durchgeführt.

Die Methode der Madeira Wein Herstellung

Seine besondere Herstellungsweise verdankt der Madeira der Tatsache, dass die damaligen Seeleute herausfanden, dass sich die Qualität des Weins auf langen Schiffsreisen noch verbesserte.

Man erkannte, dass dies an den hohen Temperaturen lag, denen die Weinfässer monatelang im Schiffsbug ausgesetzt waren.

Von da an wurde der Wein auf Reisen geschickt.

Bei der „Vinho da Roda“ lagerten die Fässer vor Abfüllung im warmen Schiffsbug.

Madeira Wein: Hitze- und Reifeverfahren

Heutzutage wird dieses Verfahren der Wärmezufuhr mit der sogenannten Estufagem-Methode erzeugt.

Hierbei wird der Wein in Edelstahlbehältern für drei Monate auf bis zu 50° erhitzt.

Danach erfolgt eine 90 tägige Abkühlungsphase.

Beim sogenannten „Estágio“ ruht der Wein, bevor er in Flaschen abgefüllt und verkauft wird.

Madeirawein zeichnet sich wegen dieses Verfahrens durch seine lange Haltbarkeit aus.

Madeira Wein – Natürliches Alterungsverfahren

10% der Madeira-Weine werden auf eine zeitaufwendigere und kostenintensivere Art und Weise gereift.

Beim sogenannten Canteiro-Verfahren müssen die Weinfässer auf Holzstützen (Cantreiros) zwischen 2 und 90 Jahren unter dem Dach der sogenannten Ardegas gelagert werden.

Madeira Wein - Weingarten

Hier findet in den alten Weinkellern eine natürliche Alterung durch Oxidation statt.

Diese Weine sind besonders wertvoll und besitzen einen ganz besonderen Charakter.

Madeira Wein – Weintypen und Rebsorten des Madeira

Madeirawein ist zu 90% Rotwein. Die Farbe des Weins hängt von der Lagerzeit ab.

Je höher der Reifegrad, desto heller der Wein. So erreicht die Farbe von Bernsteinrot bis zu Karamellfarben.

Im Grunde lassen sich auf Madeira vier verschiedene Weintypen herstellen.

Man unterscheidet zwischen trockenem, halbtrockenem, halbsüßen oder süßen Arten.

Für alle Grade wird bevorzugt die rote Rebsorte Tinta Negra Mole verwendet.

Besonders hochwertige Weine werden allerdings aus den edlen Bastardo oder Terrantez Trauben gewonnen.

Zu den wenigen Weißweinen Madeiras gehören der trockene Sercial, der halbtrockene Verdelho, der halbsüße Boal oder der süße Malvasia.

Diese Sorten dunkeln, ganz im Gegensatz zu den Rotweinen, mit höherem Reifegrad nach.

Madeira Wein – Jahrgangsweine und Blends

Zu den reinen Jahrgangsweinen zählen die sogenannten Colheitas, die eine Lagerzeit von mindestens fünf Jahren vorzuweisen haben und die Frasqueiras, die mindestens 20 Jahre gereift werden müssen und in einem besonderen Register erfasst sind.

Zudem werden diese Jahrgangsweine aus besonders noblen und hochwertigen Trauben gewonnen.

Viele Madeiraweine sind allerdings auch Blends, Verschnitte aus unterschiedlichen Rebsorten.

Diese sind zur Klassifizierung mit Altersangaben versehen.

Welcher Madeira Wein passt zu welchen Speisen?

Während halbtrockener Verdelho besonders gut zu kalten Vorspeisen, wie Pasten oder Schinken und Fleischgerichten genossen werden kann, harmoniert der trockene, helle Sercial besonders gut mit Fischgerichten.

Gerne wird er auch als Longdrink getrunken.

Zu kräftigen Käsesorten, Früchten oder schweren Desserts passt der süße Malvasia besonders gut.

Halbsüßer Boal schmeckt gut zu Weichkäsesorten.

Besuchertipp zum Thema Madeira Wein

Wer Wissenswertes zum Thema erfahren möchte, der sollte einen Besuch im Weinmuseum von Madeira in Funchal einplanen.

Hier finden Sie unsere Madeira Wein Empfehlungen bei Amazon* für Sie:

Hier bekommen Sie einen Vorgeschmack auf Ihre Madeira Reise

Madeira Wein bei Amazon

Unsere Reiseführer Empfehlungen bei Amazon* für Ihre Madeira Reise:

Madeira Reiseführer bei Amazon

* = Affiliate-Links / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm