Madeira Portugal

Madeira Portugal – Urlaub auf der Insel des ewigen Frühlings

Madeira Portugal

Madeira Portugal

Die Blumeninsel Madeira liegt, bedingt durch ihr mildes Randpassat-Klima, in einer besonderen Schönwetterzone.

Die Perle des Atlantik liegt zwischen dem Festland Portugals und der Küste Marokkos und ist ein beliebtes Ziel für Naturliebhaber, Aktivurlauber und Wanderfreunde.

Madeira Portugal – Anreise und Zeitzone

Von Deutschland aus gibt es Flüge zur portugiesischen Insel ab Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg, Hannover oder Düsseldorf.

Die Flugzeit bei einem Direktflug beträgt rund vier Stunden.

Einige Fluggesellschaften fliegen Madeira mit Zwischenstopps in München, Wien oder Lissabon an.

Auf der Insel herrscht eine Zeitverschiebung gegenüber Deutschland um eine Stunde nach hinten.

Madeira Portugal – Unterkünfte und Tipps für Ihren Aufenthalt

Die üppig blühende Insel im Atlantik bietet Unterkünfte für jeden Geschmack und Geldbeutel an.

Hier gibt es zahlreiche ansprechende Hotels mit freundlichem Service, geschmackvoller Einrichtung und spektakulären Aussichten auf die Brandung des Ozeans.

Aber auch gemütliche Ferienwohnungen und hochwertig ausgestattete Ferienhäuser laden zum Entspannen und Genießen ein.

Da Madeira so vieles zu bieten hat, empfiehlt es sich, einen Mietwagen zu buchen um diese üppig blühende Oase nach Lust und Laune zu erkunden.

Madeira Portugal – Sehenswertes

Auf Madeira gibt es viele Sehenswürdigkeiten für Kulturliebhaber.

Besonders die Hauptstadt Funchal bietet eine abwechslungsreiche Museumslandschaft für jeden Geschmack.

So kann man im Museum für sakrale Kunst alte geistliche Exponate bestaunen.

Das Stadtmuseum erzählt von der Geschichte Funchals und im Weinmuseum können Sie sich über die Herstellung des leckeren Madeira-Weins informieren.

Interessant ist auch das Fotografie-Museum.

Hier werden unter anderem rund 350.000 alte Negative des 19. Jahrhunderts aufbewahrt.

Auch der Hafen von Funchal ist einen Besuch wert.

Madeira Portugal – Natur- und Wanderfreuden

Immer am Wasser entlang führen die zahlreichen Pfade entlang der sogenannten Levadas.

Ein etwa 2.000 Kilometer langes Netz von schmalen Bewässerungkanälen durchzieht Madeira von Norden nach Süden.

Hier können auch Familien mit Kindern oder ungeübte Wanderer inmitten einer wundervollen Natur unvergessliche Touren unternehmen.

Für die etwas geübteren Wanderfreunde empfehlen sich die atemberaubenden Panorama-Wege der Blumeninsel.

Spektakuläre Aussichten und eine vielfältige Vegetation bieten sich auf dem Weg zum Gipfel des Pico Ruivo, dem höchsten Berg Madeiras.

Madeira Portugal – Strände und Bademöglichkeiten

Obwohl Madeira eigentlich nicht das klassische Ziel für einen reinen Badeurlaub ist, gibt es hier zahlreiche Möglichkeiten, am Meer die Seele mal so richtig baumeln zu lassen und einfach nur genüsslich zu entspannen.

Eine Oase für Sonnenanbeter ist der Strand von Calheta.

Er wurde mit goldgelben, marokkanischen Sand aufgeschüttet und zählt zu den beliebtesten Stränden der Insel.

In den Badebuchten von Prainha und Praia de Laje sowie Ponta de São Lourenço kann man sich auf feinem schwarzem Vulkanischen Sand eine erholsame Auszeit nehmen.

Empfehlenswert sind auch die eindrucksvollen Naturschwimmbäder von Porto Moniz.

Madeira Portugal – Porto Santo

Mit der Fähre kann man bequem zur Nachbarinsel Porto Santo übersetzten.

Hier lohnt sich ein Tagesausflug.

Vergessen Sie Ihre Badesachen nicht, denn der 9 Kilometer lange, feine helle Sandstrand bietet sich für alle möglichen Wassersportaktivitäten und ausgedehnte Strandspaziergänge geradezu an.

Madeira Portugal – Korbschlittenfahrt

Für den besonderen Kick sorgt eine rasante Korbschlittenfahrt von Monte bis hinunter nach Funchal.

Genießen Sie vorher die schöne Aussicht mit der Panorama-Seilbahn auf den Monte.

Bei der rasanten Fahrt ins Tal, werden sie vor lauter temporeichem Spaß keine Zeit mehr dafür haben!